Schöllkraut

 (Chelidonium majus)

 

Schöllkraut ist weit verbreitet  und häufig z.B. im nahe gelegenen Volkspark Prenzlauer Berg. Es gehört zu den Mohngewächsen und gilt wegen seiner stark giftigen Inhaltsstoffe (Alkaloide, Bitterstoffe) als wirksames Heilmittel. Der ätzende gelbe Saft beseitigt – täglich aufgetragen – Warzen, Hühneraugen und Schwielen.

In Maßen als Tee oder Tinktur eingenommen soll es z.B. bei Leber- und Gallenleiden helfen. Schöllkraut blüht von April bis September. Seine Blüte hat nur vier Blütenblätter und ist dadurch von anderen gelben Blüten gut zu unterscheiden.

 

www.zukunfts-werkstatt.org/oeko-gruenanlage